Allgemeine Vollmachten

Es gibt verschiedene Arten von Vollmachten. Wenn Sie jemandem zum Beispiel eine Generalvollmacht erteilen, können Sie diese Person in nahezu allen Angelegenheiten und Rechtsgeschäften für Sie bevollmächtigen. Diese Vollmachten sind rechtskräftig wirksam. Die bevollmächtigte Person muss grundsätzlich volljährig und somit voll geschäftsfähig sein.
 

Für welche Angelegenheiten ist die bevollmächtigte Person berechtigt?

Sie können eine Person in jeglichen persönlichen und geschäftlichen Angelegenheiten bevollmächtigen, Sie zu vertreten. Das Schriftstück, welches Sie aufsetzen, ist formfrei und die Angelegenheiten können frei gewählt werden. Sie können eine Person zum Beispiel dazu bevollmächtigen Verträge sämtlicher Art für Sie zu unterzeichnen, ärztliche und medizinische Entscheidungen zu fällen, Sie über Krankheit, Tod, Geschäftsunfähigkeit zu vertreten und sämtliche andere Angelegenheiten für Sie zu regeln.
 

Worauf Sie achten sollten, damit Ihre Vorstellungen und Wünsche berücksichtigt werden

Sie sollten eine Generalvollmacht immer wohlbedacht und detailliert ausstellen, um nicht gewollte Handlungen durch die bevollmächtigte Person zu verhindern. Beschreiben Sie genau, in welchen Angelegenheiten Sie vertreten werden möchten, bis ins Detail. Sonst kann es passieren, dass Sie eine Person dazu berechtigen etwas zu tun, was Sie gar nicht wollen. Bevollmächtigen Sie nur eine Person, der Sie auch gänzlich und uneingeschränkt vertrauen können. Wenn Sie ganz sicher sein wollen, dass alles zu Ihrem Wohl und nach Ihren Wünschen geschieht, lassen Sie sich rechtlich beraten. Sie sind am besten abgesichert, wenn Sie alles von einem Notar prüfen und notariell beurkunden lassen. Wenn Sie dies alles berücksichtigen, können Sie dieses Dokument ausstellen lassen und davon ausgehen, dass Ihre Angelegenheiten rechtskräftig und nach Ihren Vorstellungen ausgeführt werden.