Steuern und Finanzen

Grundsätzlich kann zum Beispiel über ein Bankkonto nur der Kontoinhaber persönlich, beziehungsweise ein gesetzlicher Vertreter (z. B. bei einem minderjährigen Kind seine Eltern), über sein Konto verfügen. Einzig und allein dieser ist Gläubiger gegenüber dem Geldinstitut und mit allen Rechten ausgestattet. Folglich hat der Kontoinhaber auch das Recht, die Verfügungsberechtigung über sein Bankkonto durch eine Bankvollmacht auf eine andere Person zu übertragen. Die Kontovollmacht ist somit eine Form der Stellvertretung. Die rechtlichen Rahmenbedingungen hierzu finden sich in den §§ 164 ff. BGB. Grundsätzlich bedarf eine solche Vollmacht keiner besondere Form (§ 167 Abs. 2 BGB). Die Bank sieht in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) jedoch vor, dass die Kontovollmacht in schriftlicher Form zu erteilen ist.
 

Welche rechtlichen Befugnisse entstehen aus einer Bankvollmacht?

Mit einer Bankvollmacht besitzt der Bevollmächtigte nur die Verfügungsmacht über die jeweiligen Kontosalden. Jedoch hat der Kontobevollmächtigte nicht alle Rechte über das Konto. Sie berechtigt lediglich zur Vornahme von Geschäften, die mit der Kontoführung in engem Zusammenhang stehen. Hierunter gehören etwa: die Verfügungen über das Kontoguthaben, die Inanspruchnahme von eingeräumten Krediten, die Entgegennahme von Kontoauszügen.
 

Wer haftet auf Verfügungen des Bevollmächtigten?

Entstehen aus den Verfügungen des Bevollmächtigten Sollsalden, so wird hierdurch einzig und allein der Kontoinhaber gegenüber der Bank verpflichtet und zum Schuldner. Der Bevollmächtigte handelt ja im Namen und für Rechnung des Kontoinhabers. Schon aus diesem Grund heraus ist es zu empfehlen, den Umfang der Verfügungsberechtigung im Innenverhältnis, also zwischen dem Kontoinhaber und dem Bevollmächtigten, einzuschränken. Überschreitet der Bevollmächtigte dabei seine Vertretungsbefugnis, ist das Rechtsgeschäft zwar im Verhältnis der Bank zum Kontoinhaber wirksam. Jedoch kann der Kontoinhaber bei Überschreitung der Vertretungsbefugnis, den Bevollmächtigten in Regress nehmen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben juristisch eine einwandfreie Bankvollmacht zu formulieren, benutzen Sie hierfür die Vordrucke auf Vollmachten.de.